Reinigung und Pflege von Faltzelten

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Auch Faltzelte halten mit ein wenig Pflege länger!

Es ist erstaunlich: Die Lebensdauer von Gegenständen verhält sich proportional zu deren Pflege!Lesen Sie dazu auch den neuen Beitrag: "Entdeckt: Ein Reiniger, der richtig gut funktioniert für Faltzelte!"

Dies gilt besonders für die textilen Teile Ihres Faltzeltes. Der übelste Feind ist Schimmel. Alle organischen Rückstände, die mit dem Zelt eingepackt werden können Schimmel verursachen. Daher ist es unerlässlich, das Dach und die Wände davon zu befreien. Es gibt verschiedene Ursachen für die Nährböden für Schimmel:

  1. Vogelkot
  2. Ausscheidungen von Bäumen unter denen der Faltpavillon steht
  3. Blütenstaub
  4. Nahrungsmittel, die auf der Gartenparty an das Faltzelt gekommen sind
  5. Mit eingepackte anhaftende Pflanzenreste / Rasen

Hat sich erst einmal Schimmel gebildet, ist es schwer, die Flecken wieder loszuwerden. Daher ist es besser das Faltzeltdach und die Wände regelmäßig zu reinigen.

Sollte das Wetter keine Reinigung zulassen, dann trocken sie das Zelt erst bevor Sie es einlagern. Sofort nach dem Heimtransport die feuchten Teile aus der Tasche nehmen und so lagern, dass sie abtrocknen können. Für das Dach empfiehlt es sich, den Rahmen ein wenig auszufahren und das Dach locker aufzu legen. Es genügt, wenn der Rahmen ca. 1m entfaltet wird.

Dach reinigen: Den Faltpavillon aufbauen, aber die Standbeine eingefahren lassen - dann kommen Sie besser an die Dachflächen. Bei einem Standardzelt werden Sie dennoch eine Leiter benötigen. Bei Compact Canopy Faltzelten erledigen Sie das ganz bequem in Hüfthöhe.
Feuchten Sie das Dach im ersten Schritt an. Das lässt sich gut mit dem Gartenschlauch erledigen - aber Achtung:
Wenig Druck auf den Wasserstrahl geben. Nie den Wasserstrahl direkt auf das Zelt halten. Sehr gut geeinet sind Brauseaufsätze zum Anfeuchten und Spülen.
Dann kommt die eigentliche Reinigung. Ich nehme immer, was die Waschküche hergibt. Ein sanftes Textilwaschmittel. Dazu einen weichen großen Lappen. Den Lappen nur wenig auswringen und dann mit großen, kreisenden Bewegungen von oben angefangen das Dach des Partyzeltes waschen. Bevor Sie an einer Stelle viel reiben, wiederholen Sie den Vorgang lieber. Reiben kann die Fasern des Stoffes gegeneinander Verschieben. Lassen Sie der Waschlauge Zeit, den Schmutz zu lösen! Danach gut spülen und dann trocknen lassen.

Dach reinigen: Den Faltpavillon aufbauen, aber die Standbeine eingefahren lassen - dann kommen Sie besser an die Dachflächen. Bei einem Standardzelt werden Sie dennoch eine Leiter benötigen. Bei Compact Canopy Faltzelten erledigen Sie das ganz bequem in Hüfthöhe.
Feuchten Sie das Dach im ersten Schritt an. Das lässt sich gut mit dem Gartenschlauch erledigen - aber Achtung:
Wenig Druck auf den Wasserstrahl geben. Nie den Wasserstrahl direkt auf das Zelt halten. Sehr gut geeinet sind Brauseaufsätze zum Anfeuchten und Spülen.
Dann kommt die eigentliche Reinigung. Ich nehme immer, was die Waschküche hergibt. Ein sanftes Textilwaschmittel. Dazu einen weichen großen Lappen. Den Lappen nur wenig auswringen und dann mit großen, kreisenden Bewegungen von oben angefangen das Dach des Partyzeltes waschen. Bevor Sie an einer Stelle viel reiben, wiederholen Sie den Vorgang lieber. Reiben kann die Fasern des Stoffes gegeneinander Verschieben. Lassen Sie der Waschlauge Zeit, den Schmutz zu lösen! Danach gut spülen und dann trocknen lassen.

Wände reinigen:
Im Prinzip verfahren Sie genauso. Entweder Sie bauen das Zelt vollständig auf, oder Sie hängen die Wände über eine Stange.

Ich verwende dafür die Stange für die Tresenplane. Achten Sie darauf, dass die Wände gut trocknen können. Bauen Sie das Zelt für die Reinigung der Wände auf, dann installieren Sie nur 2 oder 3 Wände, damit Luft zirkulieren kann. Sonst sammelt sich das Kondenzwasser innen am Dach.

Faltzelte passen leider nicht in die Waschmaschine.

Wer seinem Faltzelt eine Grundreinigung angedeihen lassen möchte und nicht gerade eine gewerbliche Waschmaschine hat, muss nicht verzweifeln.

Gerade bei trockenem Wetter sind das Faltzelt beim Abbau extrem verstaubt. Stehen die Faltpavillons dann auch noch unter Bäumen, ist der Staub durch die Ausscheidungen der Bäume zu einer zähen Masse geworden.

Aber auch dieser Schmutz lässt sich in den Griff bekommen. Machen Sie es, wie Ihre Großmutter. Eine große Wanne oder Kunststoffbox mit lauwarmem Wasser füllen, Feinwaschmittel dazu und einweichen.
Wenn Sie die Wände dor das Faltzelt Dach in die Wanne geben, achten Sie darauf, dass alles unter Wasser ist. Am besten geht das so:

Wände: Die Wände für das Faltzelt 2 mal falten (aufwickeln), sodass sie in der Breite das Format der Wanne erhalten.  Dann so in die Wanne einlegen, dass das Wasser in die Zwischenräume der Falten einfließen kann und sich keine Blasen in der Wand bilden.
Jetzt lassen Sie einfach Wasser und Waschmitel arbeiten. Gelegentlich können Sie die Stoffteile leicht durchwalken, damit der Schmutz ausgespült wird und frisches Wasser an die Fasern kommt.

 Dach: Da das Dach keine gerade Fläche bildet ist etwas schwieriger, alle Stellen mit Wasser zu erreichen. Am besten geht es so: Ziehen Sie das Faltzelt-Dach mit der Spitze voran in die Wanne. So taucht es nach und nach ein, Luft wird verdrängt und die gesamte Oberfläche wird nass.
Blasen im Dach drücken Sie dann in Richtung der Dachunterkante heraus. Auch hier hilft gelegentliches leichtes Walken.

Das Faltzelt ist in der Regel werksseitig imprägniert. Die Imprägnierung dient dazu die Lebensdauer des Stoffen zu verlängern. UV-Imprägnieren des Faltzeltes

Der größte Feind für Ihr Faltzelt ist UV-Strahlung. Sicherlich haben Sie selber schon einmal geshen, wie Gartenmöbel oder Sonnenschirme, die das ganze Jahr im Freien stehen ihre Farbe verändern oder hart und brüchig werden. Das Gleiche tut die UV-Strahlung Ihrem Faltzelt an.

Wird das Faltzelt mit Reinigungsmitteln gewaschen, dann geht auch immer ein Teil der Imprägniereung verloren. Die Faser ist dann zunehmend der UV-Strahlung ausgesetzt.

Dagegen können Sie eteas tun. Es gibt Imprägniermittel, mit denen Sie die Fasern wieder vor UV-Strahlung schützen können.

Wir empfehlen Nikwax Tent & Gear Solarproof. Der Imprägnierer lässt sich aufsprühen. Ebenso können Sie den Inhalt der Flasche in der Wanne, in der Sie zuvor das Faltzelt gereinigt haben mit etwas Wasser verdünnt anrühren. Legen Sie nun die Teile Ihres Falzeltes dort ein. Als Verdünnung verwenden wir ca. 1:1.
Beachten Sie die Anleitung auf der Sprühflasche.

Rechnen Sie für die Imprägnierung für ein Faltzelt mit ca 1-2l .

Zuerst das Dach, denn das ist der UV-Strahlung am meisten ausgesetzt. Wichtig ist, dass alle Teile ausgiebig benetzt werden damit sich die Inhaltsstoffe um die Faser legen können.

Bei dunklen Farben kann es zu leichten Schlieren kommen. Die bereinigen Sie mit einem feuchten Schwamm.

Damit ist Ihr Faltzelt dann wieder fit für die Saison.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Author: ChrAdmin

Du findest mich auf auf Google+

Share This Post On