Faltzelte im kleinen Auto transportieren

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Compact Canopy: 3x3m Faltzelt Packmaß nur 1m!

Wie bekomme ich mindestens zwei 3x3m Faltpavillons in einen Peugeot 106?

Es ist Samstag, der 05.05.2012. Morgen früh möchte ich auf dem Hockenheimring bei Speer Racing meine Compact Canopy Faltzelte ausstellen – und mein Kombi springt nicht an. Der Pannendienst ist ratlos, lädt das Auto auf und bringt es in die Werkstatt.  Verzweifelt blicke ich auf das Fahrzeug meiner Frau: Ein Peugeot 106. Soll ich wirklich damit alles transportieren?

Wie um alles in der Welt soll da das ganze Material rein passen? Also probieren.
Zwei 3x3m Faltzelte, mit Dach und Wänden, eine Tresenplane mit Stange, Gewichte, Kataloge und Kleinkram.

Dass ich ein Faltzelt in den Kofferaum eines Peugeot 106 bekomme, hatte ich schon ausprobiert. Der Kofferraum ist aber voll und ich habe keine Lust am alles aus und nach der Ausstellung wieder einzuräumen. Also der ultimative Rückbanktest. Beide Compact Canopy’s auf die Rückbank gestapelt und vorsichtig die Tür zudrücken – passt.
Nun die 1,55m lange Stange für die Tresenplane / halbe Wand für das Faltzelt. Die schiebe ich seitlich zwischen Außenwand und Beifahrersitz. Passt auch.
Die Taschen für die Wände kommen hinter die vorderen Sitze, mein Kasten mit Unterlagen und Tablett-PC in den Fussraum vor den Beifahrersitz.

Nur die Gewichte fehlen noch. Ok, David von Speer Racing hat gesagt, ich kann auch in der Box ausstellen. Da wird hoffentlich kein Wind wehen oder es gibt genug Möglichkeiten das Faltzelt zu befestigen. Also bleiben die Gewichte daheim. Für die ist einfach kein sicherer Platz mehr zu finden.

Auf dem Hockenheimring angekommen ernte ich erst mal zweifelnde Blicke mit dem Kleinwagen. Sie sagen mir: „Ich denke Du wolltest Deine Zelte hier ausstellen und nicht nur ein paar Flyer verteilen.“ Erst als ich die Türen öffne erhellt sich die Miene – alles dabei.

Leider reicht die Höhe in der Box nicht aus, um das Faltzelt ganz auszufahren, aber es geht gerade so.

Am Ende hat alles gut geklappt und eines von den Ausstellungszelten hat ein Teilnehmer gleich mitgenommen. Er wollte nicht auf die Lieferung warten. So war das Auto für den Rückweg nur halb voll. Außerdem konnte ich das andere Faltzelt trocken einpacken –  denn das Renntraining wurde immer wieder durch Regenschauer beeinträchtigt.

 

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Author: ChrAdmin

Du findest mich auf auf Google+

Share This Post On

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen