Die Beine des Faltzeltes lassen sich nur schwer ausziehen?

No votes yet.
Please wait...

Wenn die Beine des Faltzeltes beim Aufbau nur schwer heraus zu ziehen sind, dann liegt der Fehler meistens beim Aufbauer.

Immer wieder erlebe ich, dass Helfer beim Aufbau ihren Fuss auf die Standplatte des Faltzeltes stellen.  Das sieht dann so aus:

Dann wird am Rahmen mit Kraft nach oben gezerrt, damit das Teleskop ausgefahren werden kann.

Das kann nicht funktionieren!
Warum?

Weil das Faltzelt beim Aufbau wandert.
Ich habe versucht, dies anhand einer einfachen Skizze zu verdeutlichen.

Erinnern wir uns doch einfach an die Schulzeit: Geometrie, der Satz des Pythagoras, beim Faltzelt-Aufbau Gewinnt er nach vielen Jahren praktische Bedeutung.

Wird das Teleskop-Bein beim Aufbau des herausgezogen, entsteht ein rechtwinkliges Dreieck. Klar, die Hypothenuse ist länger (um die rote Linie), als die 3m Breite des Faltzeltes. Wenn ein Fuss auf der Standplatte steht, wird diese Seitwärtsbewegung blockiert und das Teleskop kann also nicht ausfahren, es verkantet. Das Gleiche passiert, wenn wir das Dreieck wieder auflösen, in dem wir den Faltzeltrahmen wieder in die Waage bringen.

So ist es richtig: Nicht mit dem Fuss auf der Standplatte stehen. Besser: Den Rahmen anheben und mit der Hand oder dem Fuss das Bein herausziehen. Dann kann das Faltzelt „wandern“ und alles geht leicht und ohne Schäden.
In der Regel genügt es, wenn man einfach den oberen Teil des Rahmens anhebt und die Arretierung löst. Das Teleskop fällt von alleine – ganz leicht.

Beobachten Sie mal beim Aufbau, wie viel Weg das Bein zurück legt. Sie werden staunen, es sind etliche Zentimeter.

No votes yet.
Please wait...

Author: ChrAdmin

Du findest mich auf auf Google+

Share This Post On