Billigzelt für die Ausstellung?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Marktstand unter Billig-Pavillon?

Am falschen Ende gespart!
Mal ehrlich, wer ein mal im Jahr eine Gartenparty veranstaltet und nicht zufällig in meiner Nähe wohnt, dass er sich ein ordentliches Faltzelt mieten kann, für den reicht ein Billig-Pavillon aus dem Baumarkt oder von Aldi, Lidl … doch vollkommen. Man muss es ja nicht übertreiben. Auch auf dem Flohmarkt bieten die einfachen Zelte vielleicht noch einen guten Sonnenschutz.

Jetzt stellen Sie sich aber vor, sie besuchen ein Stadtfest in einer schönen Altstadt und finden ein solches Zelt vor einem Geschäft. Was denken Sie!

  • Durchgangshöhe so, dass ich mich mit 1,80m Größe duken muss, um nicht an die Streben zu stoßen.
  • Verbogener Rahmen – und das bei den einfachen Partyzelten schnell.
  • Das Dach hängt schief …
  • Nicht regendicht – auf der Veranstaltung hat es geregnet, mehr als nur ein Mal.

Sehr einladend, nicht wahr?
Glauben Sie dem Händler, wenn er Ihnen etwas über Qualität erzählt und dass diese eben ihren Preis hat. „Da lohnt es sich schon etwas mehr auszugeben, schließlich hat man was davon.“ Der Händler ist ja vorbildlich in dieser Denkweise.

Und wenn Sie auf Ihrer Gartenparty nicht unbedingt das zweitbeste Schnitzel servieren und Ihr Wein am mehr bieten soll, als nur ein leichtes Schwindelgefühl in Verbindung mit Kopfschmerzen, dann sollte das Ambiente schon passen. Man muss ja nicht immer kaufen. Sondern kein ein ordentliches Partyzelt auch mieten.
-Damit sich die Gäste nicht am nächsten Tag das Maul zerreissen, wie gut der Wein war, aber wie liderlich das Partyzelt.

 

 

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Author: ChrAdmin

Du findest mich auf auf Google+

Share This Post On